Produkte von Schloss Schönborn

Wenn man bedenkt, dass die Grafen von Schönborn bereits im Hochmittelalter Wein erzeugten und somit auf gut 650 Jahre Weinbautradition zurückblicken, ist es sicherlich nicht vermessen zu behaupten, dass ihr Name eng mit der Weinkultur in Deutschland verknüpft ist. Vor allem das Domänweingut Schloss Schönborn im Rheingau, wo heute auf etwa 50 Hektar schwerpunktmäßig Riesling angebaut wird, ist seit jeher für seine hohen Qualitätsstandards bekannt. Seit dem Jahr 2008 gehört der Betrieb laut Gault Millau WeinGuide zur Deutschen Spitze, was zweifelsohne eng mit dem Namen des Gutsverwalters und Kellermeisters Peter Barth verbunden ist. Neben diesem bedeutenden Gut besitzt die Familie seit dem Jahr 1806 auch noch Weinberge in der Volkacher Mainschleife, wo im Weingut Graf von Schönborn erfolgreich klassisch fränkische Weine wie Silvaner oder Riesling vinifiziert werden. Auch hier wurde die konstant hohe Qualität der letzten Jahre vom Gault Millau WeinGuide belohnt, der dem Weingut im November eine dritte Traube zuerkannte, was der Bewertung Sehr Guter entspricht. Und so bietet das Haus Schönborn, Dank besten Lagen in großen Weinbaugebieten, ein breites Sortiment, das die Herzen der Freunde deutschen Weins höher schlagen lässt.

BERG SCHLOSSBERG Der doppelte Berg. Die vom Rhein aus ins Auge fallende Ehrenfelser Schlossruine gab dem Rüdesheimer Berg Schlossberg seinen Namen. Mit 70 Prozent Steigung ist sie die steilste Weinbergslage im Rheingau. Die warmen Strahlen werden vom Schiefer und Taunusquarzit im Boden gespeichert und sorgen so auch nachts wie eine Heizung für Wärme, die an die Reben wieder abgegeben wird. Steiniger bis stark steiniger Quarzitschiefer mit vereinzelten roten Schiefereinlagerungen. Spektakulär!

PFAFFENBERG Die Vermutung, dass der Pfaffenberg seinen Namen erhielt, weil das Kloster Eberbach bis 1803 alleiniger Besitzer dieser Weinlage war, ist naheliegend. Es gibt aber auch die These, dass die Lage ihren Namen weit früher erhielt, nämlich von einem Sohn des Ritters Nikolaus von Scharfenstein, der „Pfaffe“ gerufen wurde. Wie auch immer! Heute befindet sich der Pfaffenberg im Alleinbesitz derer von Schönborn. Wie ein französischer „Clos“ ist die Lage von einem kleinen Mäuerchen eingefasst. Der Boden im Pfaffenberg ist einheitlich geprägt von kalkhaltigem, tiefgründigem Löss und hat auch kiesige Abschnitte vorzuweisen, die den Reben eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung garantieren. Unser Monopol-Clos!

Adresse: Domänweingut Schloss Schönborn | Hauptstraße 53 | 65347 Eltville am Rhein

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Schloss Schönborn - Pfaffenberger Riesling Auslese
Schloss Schönborn - Pfaffenberger Riesling Auslese
Der Schönborn Riesling Pfaffenberger Auslese entwickelt einen Duft nach Pfirsich und Aprikosenfrüchten, die eine wunderschön eingebundene Fruchtsäure mit langem Abgang erzeugen. Die streng selektierten Weintrauben für den Schönborn...
Inhalt 0.75 Liter (26,53 € * / 1 Liter)
19,90 € * 21,50 € *
Schloss Schönborn - Hochheim Domdechaney Alte Reben Riesling Auslese
Schloss Schönborn - Hochheim Domdechaney Alte...
Diese trockene Auslese aus der Hochheimer Domdechaney ist kein einfach zu verstehender Wein. Man muss sich auf ihn einlassen und ihm Zeit geben, sich zu entwickeln. Die Reben in der Domdechaney stammen aus dem Pflanzjahr 1967 und sind...
Inhalt 0.75 Liter (24,67 € * / 1 Liter)
18,50 € *
Zuletzt angesehen